Homepage | Sitemap | Impressum | Kontakt

Wir sind eine katholische Schule mit ökumenischem Profil --Trägerschaft (seit 2009): Stiftung Marienschule der Ursulinen-- (zuvor seit 1687 in Trägerschaft der Ursulinen zu Breslau)

Wir

  • erkunden Wege zu verantwortlichem Christsein

  • wollen Bewährtes bewahren

  • sind offen für die Anforderungen der Zeit

  • stellen uns kritisch den Aufgaben von Gegenwart und Zukunft

  • bemühen uns solidarisch zu handeln.

     

 

Die Marienschule der Ursulinen trauert um ihre Lehrerin Oberstudienrätin Barbara Gromnitza

Hier geht es zur Anzeige

 

 

Nachruf des Schulträgers „Marienschule der Ursulinen“ für Barbara Gromnitza

Hier geht es zum Nachruf

 

 

Gedenkseite im Internet für Barbara Gromnitza

Hier geht es zur Gedenkseite

 

 

02/18/17

Marienschüler erfolgreich bei Jugend forscht

Schülerinnen und Schüler der Marienschule räumen bei „Jugend forscht“ in Herford ab

Beim diesjährigen Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ am 18.02.2016 in Herford waren Schülerinnen und Schüler der Marienschule äußerst erfolgreich. Alle  teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erreichten Platzierungen.

Luca Krüger (Jg. 9) und Leon Flachmann (Jg. Q1) belegten mit dem Projekt „AluEnergy - eine günstige Alternative“ einen 1. Platz im Fachgebiet Chemie.  In ihrem Projekt gelang es ihnen, zahlreiche neue Akkus auf Aluminiumbasis herzustellen, die deutlich sicherer und günstiger sind als herkömmliche Lithium-Ionen-Akkus.

Im Fachgebiet Physik erhielten Jakob Middelberg (Jg. EF) und Alexander Teubert (Jg EF) ebenfalls einen 1. Platz für ihr Projekt „Lichtstreuung durch Nanosilber“. Hierbei war es ihnen gelungen, einen Prototypen einer durchsichtigen Projektionsfläche auf Nanosilberbasis herzustellen.

Beide Teams sind damit für den Landeswettbewerb im April in Leverkusen qualifiziert.

Jill Neugebauer (Jg. EF) und Katharina Englisch (Jg. Q1) waren mit ihrem Projekt „Trinkwasser-entkeimung mit Hilfe von unterschiedlich präparierten Filtern“ erfolgreich. Sie verglichen dabei die Wirkung von  Nanosilber, Kastanienblätterextrakt und Kiefernkernholzextrakt auf Bakterien. Sie belegten einen 2. Platz im Fachgebiet Biologie.

Für ihre Forschungsarbeit „Ölbindung auf Gewässern“ erhielten Thekla Mühlpfordt (Jg. 9), Iuzefa-Anastasia Zotova (Jg. 9)  und eine Schülerin des 7. Jahrgangs einen 3. Platz im Fachgebiet Physik und den Sonderpreis „Nachwachsende Rohstoffe“.

Maximilian Keilich (Jg. EF) konnte mit seinem Projekt „Thermochemische Wärmespeicher“ einen 3. Platz im Fachgebiet Chemie erreichen.

Alle Projekte wurden von Herrn H. Hegmann, Frau Dr. T. Koch und Herrn Dr. A. Gößling im Rahmen der Naturwissenschafts-AG betreut.

 Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr herzlich!                                           (Gö, Heg)

01/18/17

Überzeugender Wortwettstreit in der Marienschule-Schule

Vier Schüler qualifizieren sich beim Schulwettbewerb Jugend debattiert für die Regionalebene

 

Bielefeld , 18.01.2017

 

Im Schulwettbewerb, der heute in der kleinen Aula der Marienschule stattfand, wurden die besten Debattanten ermittelt. Im Wettbewerb der Klassen  9 gewannen Jonas Herbst aus der 9d und Amelie Bormann aus der 9b. Nachdem jeweils 8 Schülerinnen und Schüler aus dem 9. Jahrgang in den Qualifikationsrunden am Vormittag Punkte gesammelt hatten, traten in der Finaldebatte die erfolgreichsten Debattanten und Debattantinnen gegeneinander an. Jonas und Amelie vertraten dabei überzeugend ihre Positionen zu der Frage, ob „an unserer Schule Schultiere gehalten werden “ sollen.

 

Aus dem Jahrgang EF siegten Niklas Kronjäger und Daniel Sander. Ihr Debattenthema lautete: „Soll an allgemeinbildenden Schulen die handwerkliche Ausbildung gestärkt werden?“.  Auch die Deutschlehrer der Jahrgangsstufe 9 und EF freuen sich über den Erfolg ihrer Schüler.

 

In Jugend debattiert-Schulen debattieren Jugendliche regelmäßig aktuelle schulische und politischen Streitfragen. In der Unterrichtsreihe Jugend debattiert verbessern sie nicht nur ihre Ausdrucks- und Gesprächsfähigkeit, sondern stärken durch Recherche-Übungen auch ihre Sachkenntnis und Überzeugungskraft. Im anschließenden Wettbewerb gilt es dann, die neu erworbenen Kompetenzen unter fairen Regeln einzusetzen.

 

Die Erst- und Zweitplatzierten beider Altersgruppen qualifizieren sich mit ihrem Sieg für die Teilnahme am Wettbewerb auf regionaler Ebene in den Räumen der Bezirksregierung Detmold. Dort gilt es gegen andere Schulsieger erfolgreich anzutreten.

 

Aktuelle Anmeldetermine, Tag der offenen Tür und Informationsveranstaltungen ...

... finden Sie hier.

 

 

Neue lokale Moodleversion ...

... hier der Link.

 

 

Suchtvereinbarungen

Hier finden Sie die aktuellen Suchtvereinbarungen in der

Schülerversion und der Lehrerversion .

 

 

Für Informationen für Schülerinnen und Schüler, die 2017 in die gymnasiale Oberstufe in NRW eintreten...

... bitte hier klicken.